Startseite

Geschichte

Panflötenbau

Panflöten-Sortiment

LED-Panflöten

Koffer, Zubehör und Tipps

Preisliste

Links

Kontakt

Glaskunst

 
 
 
 
 

Glas - Panflöten:   Geschichte

 
 

 

 

 

Schon lange hat der Werkstoff Glas den Menschen fasziniert, wegen seiner aussergewöhnlichen Eigenschaften hat es in den verschiedensten Bereichen Einzug gehalten. - So auch in der Musik.

1761 hat Benjamin Franklin die Glasharmonika erfunden. W. A. Mozart und andere Komponisten bezogen sie in vielen ihrer Werke ein und so wurde sie schnell berühmt. Piano-Harmonika, Glasklavier und das Euphon sind ebenfalls erwähnenswerte Glasinstrumente.

Diese historischen Glasinstrumente mit ihren eigenartigen, feinen Klängen fanden in den damals üblichen Räumen für maximal einige hundert Zuhörer viele Liebhaber. Bald aber kamen grosse Orchester in ebenso grossen Sälen in Mode und dadurch die Glasinstrumente wegen ihrer eher kleinen Klangfülle wieder in den Hintergrund und bald in Vergessenheit.

Auch in neuerer Zeit wurden Trompeten, Querflöten und andere klassische Instrumente aus Glas hergestellt. Diese gelten als besondere Kostbarkeiten, sind kaum zahlbar und finden natürlich deshalb kaum grosse Verbreitung.

- Und nun Panflöten aus Glas ?

In den frühen 80-er Jahren haben sich Peder Rizzi, Simion Stanciu "Syrinx" und ich, ohne dass wir voneinander wussten, mit dem Bau von Glas-Panflöten beschäftigt. Die Instrumente der beiden erfolgreichen Musiker wurden ähnlich wie Bambuspanflöten sorgfältig hergestellt und es entstanden traumhaft schöne Instrumente.

Simion Stanciu "Syrinx" hat dann 1989 Mozarts Konzerte für Flöte und Harfe auf einer Glas-Panflöte gespielt und als CD veröffentlicht.

Peder Rizzi's Glaspanflöte ist heute noch in Gebrauch.

Der Werdegang meiner Glas-Panflöten ist geprägt vom Glas-Apparatebau. So lassen sich gute Qualität und günstige Preise vereinen. Bisher habe ich über 300 Glas-Panflöten gebaut und in 16 Länder geliefert.

 

 

zurück zur Startseite